Für die rechtmäßige Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Förderprogramms der netidee und der damit verbundenen Veranstaltungen ist die Internet Privatstiftung Austria (IPA), Karlsplatz 1/2/9, A-1010 Wien, E-Mail: office@ipa-ifa.at, als Veranstalterin verantwortlich. Unser Umgang mit Ihren Daten erfolgt mit größtmöglicher Sorgfalt und unter Anwendung der Grundsätze der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Wir sind um transparente Kommunikation hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer Daten bemüht. Im Folgenden erfahren Sie Details zu unserem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und Ihren Datenschutz-Rechten im Einzelnen:

Datenschutzerklärung

Was ist die DSGVO?

Die DSGVO ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung, die in allen Mitgliedstaaten der EU seit 25.5.2018 unmittelbar anzuwenden ist. Sie dient dem Schutz personenbezogener Daten natürlicher Personen und sieht eine Fülle von Aufklärungs- und Informationspflichten für diejenigen vor, die personenbezogene Daten verarbeiten. Das sind Verantwortliche und deren Auftragsverarbeiter.

Außerdem normiert die DSGVO zahlreiche Rechte und Rechtsbehelfe zugunsten jener Personen, die von Datenverarbeitungen betroffen sind. Österreich hat in seinem Datenschutzgesetz Ergänzungen zur DSGVO vorgenommen.

Den Text der DSGVO finden sie unter http://eur-lex.europa.eu/legalcontent/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32016R0679&from=EN. Den Text des österreichischen Datenschutzgesetzes finden Sie unter https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10001597&FassungVom=2018-05-25.

Unser Umgang mit Ihren Daten

Unsere Datenverarbeitungen und Datenverarbeitungskategorien Die IPA fördert im Rahmen ihres Förderprogramms netidee die Weiterentwicklung und die vielseitige Nutzung des Internets in Österreich einschließlich wissenschaftlicher Forschung. In Umsetzung des Förderprogramms werden Veranstaltungen, wie etwa das „netidee Community Camp“ und das „netidee best of“, organisiert.

Förderwerber und geförderte Personen finden eine detaillierte Darstellung zu den sie betreffenden Datenerhebungen und -verarbeitungen in den Förderbedingungen (https://www.netidee.at/einreichen/projekt > Downloads > Förderbedingungen). Von sonstigen Teilnehmern an Veranstaltungen und Interessierten erfassen wir personenbezogene Daten anlassbezogen und zusammen mit Informationen zu einem allfälligen Vertragsverhältnis samt Änderungen und Kommunikationsdaten (inklusive Aktenvermerken zu Telefonaten, E-Mails, Formularen, allfällig notwendigen Dokumente), sowie technischen Daten, wie z.B. Log-In Daten. Insbesondere bei unseren Veranstaltungen, etwa beim netidee Community Camp oder dem netidee best of, werden Fotos, Video- und Tonaufnahmen gemacht, die zu Zwecken der Werbung, Bekanntmachung der netidee Förderung und Publik-Machen der geförderten Projekte und Stipendien, etc. veröffentlicht werden. Die Veröffentlichungen umfassen u.a. die Nutzung sozialer Medien, der netidee-Webseite, sowie deren Partner-Seiten (zB Ars Electronica, www.aec.at), aber auch Printmedien. Wenn Sie an diesen Veranstaltungen teilnehmen, ist damit zu rechnen, dass Sie auf derartigen Abbildungen als Teilnehmer/in zu erkennen sind. Unseren Newsletter erhalten Sie im Falle Ihrer Zustimmung, die jederzeit widerrufbar ist. Wenn Sie unseren Newsletter beziehen, verarbeiten wir jene Daten, die für den Versand notwendig sind (nämlich Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse) und speichern die dafür von Ihnen eingeholte Zustimmung.

Datenschutzerklärung

Daten werden auch dann erfasst und verarbeitet, wenn Sie Besucher unserer Webseite sind. Inwieweit und wozu wir diese Daten anonymisiert auf unserer Webseite erfassen und analysieren, erfahren Sie in den Kapiteln zu „Cookies“. Informationen zu den von uns geförderten Projekten seit dem Jahr 2006 sind u. a. im umfassenden, frei zugänglichen Archiv abrufbar (samt allfälliger personenbezogener Daten, soweit sie projektbezogen erforderlich bzw. freiwillig und jederzeit selbst wieder änderbar/löschbar von den Geförderten im persönlichen Login zur öffentlichen Anzeige zur Verfügung gestellt worden sind).

Ihre Datenkontroll-Möglichkeiten

Wenn Sie sich von Inhalt, Umfang und Korrektheit der bei der IPA gespeicherten personenbezogenen Daten überzeugen wollen, können Sie uns diesbezüglich jederzeit via E-Mail an office@ipa-ifa.at kontaktieren. Für eine Auskunft bedarf es jedenfalls Ihres Identitäts-Nachweises, damit wir sicherstellen können, dass die Auskünfte nur dem jeweils Berechtigten erteilt werden. Je nach Anfrage brauchen wir darüber hinaus womöglich zusätzliche, allenfalls konkretere Angaben, etwa Ihre Kontaktdaten, Förderjahr oder -projekt, um Ihnen die gewünschten Informationen geben zu können. Wenn Sie Fördernehmer sind, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Profil selbst zu verwalten, Einsicht und Änderungen vorzunehmen.

Rechtsgrundlage und Zweck unserer Datenverarbeitungen

Daten von Förderwerbern und -nehmern werden zum Zweck der Prüfung der Antragsberechtigung und der Förderwürdigkeit des eingereichten Projektes und gegebenenfalls zum Zweck der Erfüllung der Fördervereinbarung erhoben und weiterverarbeitet. Fotos, Video- und Tonaufnahmen, die anlässlich von netidee Veranstaltungen gemacht werden, werden aufgrund des überwiegenden, berechtigten Interesses der IPA veröffentlicht. Newsletter werden aufgrund Ihrer Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können, verschickt. Anonymisiertes Nutzungsverhalten ist Basis für die Optimierung unserer Web-Performance an der wir ein berechtigtes Interesse haben.

Unsere Datenempfänger

Ihre Daten werden in erster Linie von den Organen und den Mitarbeitern der IPA zweckentsprechend verarbeitet. Mit der steuerlichen Beratung, der Zahlungsabwicklung und IT-Dienstleitungen sind externe Unternehmen betraut.

Außerdem besteht eine Kooperation mit der WhatAventure GmbH, die u. a. der bestmöglichen Unterstützung von Förderwerbern und Fördernehmern, etwa im Rahmen des Community Camp, dient. Soweit Auftragsverarbeiter herangezogen werden, wird die Einhaltung der Datenschutzpflichten durch die Auftragsverarbeiter von der IPA vertraglich sichergestellt und überprüft. Mit Beauftragung von Auftragsverarbeitern werden ausschließlich die zur Erfüllung der jeweiligen Aufträge notwendigen personenbezogenen Daten weitergegeben.

Eine darüberhinausgehende Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte, insbesondere in Drittländer, erfolgt grundsätzlich nicht. Förderwerber und –nehmer finden Details zu unseren Datenempfängern in unseren Förderbedingungen, Abschnitt III.

Unsere Auftragsverarbeiter

  • nic.at GmbH (www.nic.at)
  • acolono GmbH (www.acolono.com)

Automationsunterstützte Prozesse

Keine.

Löschen von Daten

Grundsätzlich sind wir der Ansicht, dass personenbezogenen Daten nicht ohne Grund ad infinitum gespeichert werden dürfen. Wir beabsichtigen daher, personenbezogene Daten nur solange abrufbar zu speichern als notwendig. Aus unserer Sicht ist das Speichern aller erhobenen Daten für die Dauer des Förderverhältnisses jedenfalls notwendig. Darüber hinaus speichern wir Daten, so lange Ansprüche aus einem Förderverhältnis geltend gemacht werden können bzw. werden. Außerdem zwingen uns verschiedene gesetzliche Bestimmungen, wie zB das Steuerrecht und das Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz – WiEReG, zu bestimmten Aufbewahrungszeiträumen. Soweit personenbezogene Daten jedoch für die von uns geförderten Projekt relevant sind und deren Veröffentlichung und freie Zugänglichkeit für die Verwirklichung des Open-Source-Gedankens notwendig sind, ist eine Löschung natürlich nicht vorgesehen. Sonst würde der erklärte Stiftungszweck vereitelt. Aus diesem Grund verfügen wir auch über ein umfassendes, frei zugängliches Archiv zu den von uns geförderten Projekten seit dem Jahr 2006. Die auf der netidee Website öffentlich angezeigten personenbezogenen Kontaktdaten von Projektteammitgliedern können im jeweiligen individuellen Login der betreffenden Person von dieser jederzeit verändert oder gelöscht werden.

Newsletter

Sie erhalten unsere Newsletter aufgrund einer von Ihnen erteilten Zustimmung. Mit der Bestellung des Newsletters willigen Sie ein, dass die zu diesem Zweck von Ihnen angegebenen Daten (Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse) im Zuge des Newsletterversands zu Werbezwecken verarbeitet werden dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit – ohne größeren Aufwand – abbestellen. Dafür folgen Sie einfach dem personalisierten Abmelde-Link, der sich in jedem Newsletter befindet. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit des Versands vor Ihrem Widerruf durch denselben nicht berührt wird. Wenn Sie Ihre Daten ändern möchten, folgen Sie bitte dem personalisierten Daten-ändern-Link im Newsletter. Für den Versand und die Analyse unserer Newsletter verwenden wir die E-Mail-Marketing-Software mailworx. mailworx zeichnet das Öffnungs- und Klickverhalten auf. Konkret werden folgende Informationen verarbeitet: Zeitpunkt der Zustellung, Zeitpunkt der Öffnung, Dauer der Öffnung, IPAdresse der Öffnung und verwendetes E-Mail-Programm (Mail Client). Aufgezeichnet wird auch die Information, welchem Link gefolgt wurde und der Zeitpunkt des Aufrufs. Diese Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Cookies im Allgemeinen

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die in dem jeweils von Ihnen benutzten Browser auf Ihrem Endgerät (Computer, Smartphone, etc.) gespeichert wird, wenn Sie eine Webseite aufrufen und besuchen wollen. Diese Textdatei speichert Informationen, damit die einmal aufgerufene Webseite Ihr Endgerät bei neuerlichen Besuchen wiedererkennt. Cookies wurden entwickelt, damit Webseiten besser funktionieren. Dafür werden Informationen im Hintergrund gespeichert und übermittelt. Cookies können unterschiedliche Lebensdauer aufweisen, also bloß temporär für die Dauer eines Webseiten-Besuches oder längerfristig gespeichert werden. Die Bandbreite der Cookie-Einsätze reicht von technisch sinnvollen und notwendigen Cookies bis hin zu Profiling-Cookies. Technisch notwendige Cookies ermöglichen etwa Ihren ungestörten Besuch der angefragten Webseiten, OnlineShopping und ähnlichen Komfort. Mit Drittanbieter-Cookies lassen sich Profile zu Ihren Surfgewohnheiten im Internet erstellen, die in der Regel zu maßgeschneiderten Werbemaßnahmen genutzt werden. In Ihren Browser-Einstellungen können Sie bestehende Cookies löschen und Installationsmöglichkeiten beschränken. Die meisten Browser bieten Ihnen die Möglichkeit,

  • festzustellen, welche Cookies sich auf Ihrem Rechner befinden,
  • Cookies einzeln zu löschen,
  • Cookies von Dritten zu blockieren,
  • Cookies von bestimmten Websites zu blockieren,
  • den Erhalt sämtlicher Cookies zu blockieren,
  • sämtliche Cookies mit dem Schließen Ihres Browsers zu löschen.

Bitte beachten Sie, dass alle Ihre Sitzungsdaten verloren gehen, wenn Sie sich für das Löschen von Cookies entscheiden. Zudem funktioniert unsere Website nicht richtig, wenn Sie Cookies grundsätzlich blockieren. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Cookies nicht generell abzuschalten. Beachten Sie auch, dass Cookies generell nicht Browser-übergreifend gespeichert werden. Die in Chrome gespeicherten Cookies funktionieren beispielsweise nicht auch automatisch bei Firefox. Die von Ihnen gewünschten Einstellungen sind daher für jeden von Ihnen genutzten Browser gesondert vorzunehmen. Die Verwendung von Cookies auf Webseiten ist heute üblich. Viele Dienstleistungen auf Webseiten würden sich ohne Cookies nicht in Anspruch nehmen lassen. Da es aber inzwischen eine Vielzahl von Missbrauchsmöglichkeiten gibt, kommt es darauf an, zu welchem Zweck die Cookies jeweils eingesetzt werden. Bitte beachten Sie generell, dass Sie die Opt-out-Cookies nicht löschen dürfen, solange Sie keine Aufzeichnung von Daten wünschen. Haben Sie alle Ihre Cookies im Browser gelöscht, müssen Sie das jeweilige Opt-out Cookie erneut setzen.

Welche Cookies verwenden wir?

Wenn Sie unsere Website aufrufen, werden Cookies in erster Linie eingesetzt, soweit sie technisch notwendig sind, damit Sie die gewünschten Informationen benutzerfreundlich, rasch und ohne Komplikationen abrufen können. Dazu zählen etwa ein Session-Cookie, damit von Ihnen abgerufene Daten für die Dauer Ihrer jeweiligen Sitzung nicht neuerlich geladen werden müssen oder ein Sicherheits-Cookie, das beim Versenden von Formularen individuell und kurzfristig zugeordnete Werte mitschickt. Diese Cookies sind sehr kurzlebig. Das Zustimmungs-Cookie, das sich merkt, ob Sie der Verwendung von Cookies auf unsere Website zugestimmt haben, „lebt“ hingegen mehrere Jahre lang, damit Sie nicht bei jedem Besuch neuerlich um Ihre Zustimmung ersucht werden.

Matomo

Um unsere Webseite netidee.at laufend optimieren zu können, benutzen wir den open-source Webanalysedienst Matomo (https://matomo.org/). Die Analyse von BesucherInformationen hilft uns dabei, mögliche Fehlerquellen und zu wenig benutzerfreundliche Oberflächen zu erkennen und zu verbessern. Dabei weist das Analysetool-Cookie eine User-ID zu, unter der Ihre IPAdresse in anonymisierter Form zusammen mit Informationen zum jeweiligen Nutzungsverhalten (Verkehrsdaten) in einer Datenbank gespeichert werden. Von Interesse sind dabei nicht Informationen über eine konkrete Person, sondern das abstrakte User-Verhalten (unter der ID-Nummer). Mithilfe von verschiedenen Plugins von Drittherstellern können wir darüber hinaus etwa prüfen, wie effizient unsere Marketingmaßnahmen sind. Damit sind notwendig Geolokalisierungen verbunden, die (vor der Anonymisierung) aus der IP gezogen und gespeichert werden. Diese Informationen lassen für sich genommen keine Standortbestimmung des einzelnen Users zu. Sie geben lediglich eine vage Auskunft darüber, wo (in welchem Land oder Bundesland) die IP-Adresse registriert wurde. Das Speichern und Auslesen dieser Daten erfolgt ausschließlich für den eigenen Gebrauch. Die Daten werden nicht an Dritte für fremde Werbezwecke übermittelt. Sie können hier klicken um die Erfassung durch Matomo zu verhindern Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website künftig verhindert.

Google AdWords

Unsere Website nutzt das Google Conversion-Tracking (aber kein Re-Targeting). Sind Sie über eine von Google geschaltete Anzeige der netidee auf unsere Website gelangt, wird von Google Adwords ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt. Das Cookie für Conversion-Tracking wird gesetzt, wenn ein Nutzer auf eine von Google geschaltete Anzeige klickt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten unserer Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jeder Google AdWords-Kunde (z.B. netidee) erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWordsKunden nachverfolgt werden. Die mit Hilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Möchten Sie nicht am Tracking teilnehmen, können Sie das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen, etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „googleleadservices.com“ blockiert werden. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

Shariff

netidee.at nutzt die Komponente Shariff. Diese stellt Social-Media-Buttons zur Verfügung, die datenschutzkonform sind. Shariff wurde für die deutsche Computerzeitschrift c't entwickelt und wird über die GitHub, Inc. publiziert. Üblicherweise übertragen die von den sozialen Netzwerken bereitgestellten Button-Lösungen bereits dann personenbezogene Daten an das jeweilige soziale Netzwerk, wenn ein Nutzer eine Internetseite besucht, in welche ein Social-Media-Button integriert wurde. Durch die Nutzung der Shariff-Komponente werden erst dann personenbezogene Daten an soziale Netzwerke übermittelt, wenn der Besucher einer Internetseite aktiv einen der Social-MediaButtons betätigt. Weitere Informationen zur Shariff-Komponente werden von der Computerzeitschrift c't unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutz-und-Social-Media-Der-c-t-Shariff-istim-Einsatz-2470103.html bereitgehalten. Der Einsatz der Shariff-Komponente hat den Zweck, die personenbezogenen Daten der Besucher unserer Internetseite zu schützen und uns gleichzeitig zu ermöglichen, eine Button-Lösung für soziale Netzwerke auf dieser Internetseite zu integrieren. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von GitHub können unter https://help.github.com/articles/github-privacy-policy/ abgerufen werden. Maßnahmen zur technischen Daten-Sicherheit Informationssicherheit ist von erheblicher Bedeutung für den Schutz von Daten. Die IPA verschlüsselt daher alle gespeicherten Daten und verwendet ein abgestuftes Zugriffsrechtesystem. Falls Sie weitere Fragen zur Verwendung Ihrer Daten haben, wenden Sie sich bitte an office@ipa-ifa.at.

Ihre Datenschutz-Rechte

Die DSGVO sieht ein ganzes Bündel an Schutzrechten zugunsten natürlicher Personen vor, deren Daten verarbeitet (= erhoben, gespeichert, gesammelt, weitergegeben, eingeschränkt, gelöscht, usw) werden:

Recht auf Auskunft

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art 15 DSGVO), welche Kategorien Ihrer Daten wir zu welchem Zweck verarbeiten, wer diese Daten empfängt, (soweit möglich) wie lange sie gespeichert werden, (allenfalls) woher Ihre Daten stammen, ob automationsunterstützte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling besteht und wie das funktioniert. Ihnen wird auf Ihre Anfrage hin eine Übersicht dieser Datenverarbeitungen kostenfrei übermittelt. Dabei werden Sie auch über Ihre weiteren Rechte zu informiert.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, Sie betreffende, unrichtige personenbezogene Daten berichtigen und / oder vervollständigen zu lassen (Art 16 DSGVO).

Recht auf „Vergessen-werden“ / Löschen

Sie haben ein Recht auf „Vergessen werden“ (Art 17 DSGVO). Ihre Daten sind daher auf Ihr Verlangen hin zu löschen, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind und kein anderer Grund erforderlich macht, die Daten weiterhin zu speichern. Selbiges gilt etwa, wenn Sie einer Verarbeitung widersprochen oder eine erteilte Zustimmung widerrufen haben oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig war.

Recht auf Einschränkung

Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art 18 DSGVO), etwa aufgrund von Streitigkeiten rund um die Richtigkeit von Daten und Rechtmäßigkeit von Datenverarbeitungen oder aufgrund der Verfolgung von Rechtsansprüchen. Der österreichische Gesetzgeber hat die Möglichkeit der eingeschränkten Datenverarbeitung auch für jene Fälle vorgesehen, in denen eine Berichtigung oder Löschung aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen nicht unverzüglich erfolgen kann.

Widerspruchsrecht

Wenn Ihre Daten aufgrund öffentlicher oder privater, berechtigter Interessen verarbeitet werden, haben Sie ein jederzeitiges Widerspruchsrecht (Art 21 DSGVO) dagegen. Selbiges gilt bei Profiling und Direktwerbung. Deshalb haben Sie etwa in Bezug auf jene Cookies, mit Hilfe derer wir personenbezogene Daten – wenn auch anonymisiert – nutzen, um interessenbasierte Werbung zu betreiben, jederzeit die Möglichkeit, dies abzulehnen. Ein Widerspruchsrecht steht Ihnen grundsätzlich auch in Zusammenhang mit der durch uns bzw. unsere Auftragsverarbeiter erfolgenden Verarbeitung und Veröffentlichung von Fotos, Video- und Tonaufnahmen zu, das anlässlich unserer Veranstaltungen aufgenommen wurde. Ein solches Widerspruchsrecht steht dann zu, wenn der Betroffene der Ansicht ist, dass seine schutzwürdigen Interessen (Recht am eigenen Bild, Schutz der Privatsphäre, etc.) im Vergleich zu jenen berechtigten Interessen des Verantwortlichen überwiegen. Dann ist eine Interessensabwägung im Einzelfall vorzunehmen und zu prüfen, wessen Interessen nach den jeweiligen Umständen der Vorzug einzuräumen ist. Wir haben, wenn man unsere beträchtlichen Investitionen in Veranstaltungen, Förderungen und Stipendien und unseren Stiftungszweck und nicht zuletzt die generell notwendige Transparenz von Förderprogrammen berücksichtigt, ein starkes berechtigtes Interesse an den Veröffentlichungen rund um Projekte, Teilnehmer und Eventgeschehen. Wir berücksichtigen daneben stets die individuellen Anliegen unserer Teilnehmer und achten bei unserer Auswahl etwa auf das Ausscheiden allenfalls kompromittierender Abbildungen oder verteilen, soweit möglich, „No-Foto“-Sticker. Etwaige Änderungen an unseren Veröffentlichungen müssen wirtschaftlich zumutbar und faktisch möglich sein. Daher sind wir davon überzeugt, dass unsere berechtigten Interessen im Vergleich zu jenen der Teilnehmer unserer Veranstaltungen, insbesondere der Fördernehmer, in der Regel überwiegen. Wenn Sie im Einzelfall anderer Ansicht sind, wenden Sie sich diesbezüglich bitte an office@ipa-ifa.at.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Ihre Daten von uns bereitstellen und an einen anderen Verantwortlichen übertragen zu lassen, soweit dies technisch realisierbar ist.

Recht auf Widerruf von Zustimmungen

Aufgrund Ihres Rechtes, erteilte Zustimmungen jederzeit widerrufen zu können, können Sie jederzeit unseren Newsletter abbestellen. Durch Ihren Widerruf verhindern Sie künftige Datenverarbeitungen (hier: den Newsletter-Versand an Sie). Die Rechtmäßigkeit von Datenverarbeitungen, die vor Ihrem Widerruf stattgefunden haben, wird dadurch nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, Ihre personenbezogenen Daten würden nicht DSGVO-konform verarbeitet, haben Sie nach Art 77 DSGVO und § 24 DSG ein Beschwerderecht bei der österreichischen Datenschutzbehörde: https://www.dsb.gv.at/