Visuelle Programmierumgebung
Hedgehog Cloud
Roboter und mehr im Browser programmieren

Hedgehog Cloud

Förderjahr 2018 / Project Call #13 / ProjectID: 3361

Wer sind wir? Der Verein PRIA bringt der Jugend Wissenschaft und Technik näher. Wichtigstes Tool ist Robotik, da hier verschiedenste Fähigkeiten und Interessen gefördert werden. Für unsere IKT-Aktivitäten mit und ohne Roboter ist eine entsprechende IDE notwendig ist - Zielgruppen-orientiert und ohne Installation.

Für wen ist es? LehrerInnen und Bildungsorganisationen können die Entwicklungsumgebung (IDE) im Rahmen ihres Unterrichts nutzen. HauptnutzerInnen sind natürlich die SchülerInnen, beginnend im Volksschulalter, weshalb anfängerfreundliche Programmiersprachen inklusive visueller Programmierung unterstützt werden.

Was ist es? Für einen reibungslosen Einstieg ins Programmieren ist u.a. eine IDE nötig. Traditionelle IDEs müssen zuerst installiert werden, was bei vielen Geräten in einem Computerraum kompliziert ist. Die vorhandene Hedgehog Web-IDE ist für Roboterprogrammierung ausgelegt: Programme und Webserver liegen am Roboter; ohne Roboter kann also nicht gearbeitet werden, eine unpraktische Einschränkung. Bei anderen Web-IDEs braucht man einen Account, was ähnlich mühsam ist wie Anwendungen zu installieren.

Wie funktioniert es? Die Hedgehog IDE wird an die neuen Anforderungen angepasst: die IDE wird über das Internet zugreifbar gemacht, Daten werden clientseitig verschlüsselt und können so auch ohne Account sicher online gespeichert werden. Mit WebRTC wollen wir außerdem Peer-Coding ermöglichen. Programme können am Server, im Browser oder auf einem Roboter ausgeführt werden; Erweiterungen sind flexibel möglich

Themengebiet

Education |Bildung |Lernen
,
Programmieren

Zielgruppe

Lehrer
,
Schüler

Gesamtklassifikation

Cloud Service

Lizenz

AGPL 3.0