zwei Senior:innen umarmen sich. Logo: OSSI Austria
Mit Open Source gegen die Vereinsamung
AMIGO – Die Kommunikations-Box für Senior:innen (11.01.2021)
Förderjahr 2020 / Project Call #15 / ProjektID: 4975 / Projekt: AMIGO

“Jede Krise kann auch eine Chance sein.” Diesen Satz empfinden vier Young Professionals aus den Bereichen Design, Development und Kommunikation nicht nur als Durchhalteparole. Die Gründer:innen des Vereins OSSI Austria, Sabrina Kusternik, Florian Hintermeier, Manuel Kettner und Gusztav Ottrubay, wollen mit einer cloud-basierten Plattform sozialer Isolation in Pflegeheimen entgegenwirken.

Senior:innen, die in Pflegeheimen betreut werden, fehlt es oft an den notwendigen kognitiven oder motorischen Fähigkeiten, um ein modernes Smartphone zu bedienen. Hier setzt “AMIGO” an: ein leicht bedienbares Gerät mit einem Interface, das den Anforderungen von Senior:innen gerecht wird. Zwei Apps, die “AMIGO App” und die “AMIGO Box” sollen Senior:innen und ihren Angehörigen auf spielerische Art ermöglichen, einfach und über größere Distanzen in Kontakt zu sein.

Die “AMIGO App” nutzen die Angehörigen, um Medien und Nachrichten zu versenden und Anrufe zu starten. Senior:innen – beispielsweise in Pflegeheimen – konsumieren an der “AMIGO Box” auf spielerische Art Medien und können Anrufe und Videoanrufe an bestimmte Personen, mit denen sie vernetzt sind (Familie, Freunde) auch selbst tätigen. Die außergewöhnlich einfache Bedienung der “AMIGO Box” erfolgt mittels NFC-Technologie. Durch das Auflegen eines NFC-Tags auf den Bildschirm können Senior:innen verschiedene Aktionen kontaktlos ausführen. Zum Beispiel kann ein NFC-Tag einen Videoanruf an eine bestimmte Person starten oder ein anderer ein bestimmtes Video abspielen, das zuvor in die “AMIGO Cloud” hochgeladen und mit der jeweiligen Verknüpfung versehen wurde. So werden die Senior:innen, auch wenn sie räumlich weit entfernt oder, wie es aktuell wieder der Fall ist, wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sogar isoliert sind, am Leben ihrer Liebsten weiter teilhaben.

„Mit dem Projekt “AMIGO” wird die soziale Inklusion von älteren Menschen durch Internet-Anwendungen gefördert. Das ist gerade jetzt besonders wichtig. Darum fördern wir sehr gerne dieses Projekt“, so Andreas Koman, Leiter der Förderaktion netidee. Bei der netidee Best Of Gala wurde “AMIGO” schließlich auch mit dem Martin Prager Integrationspreis für integrative Digitalisierungsprojekte ausgezeichnet.

“Wir freuen uns sehr über die Förderung, die Unterstützung und die Anerkennung, die wir in unserem Umfeld, sowie von anderen Vereinen und Organisationen wie nun auch von der netidee erfahren haben. Soziale Isolation ist derzeit ein großes Thema für verschiedene gesellschaftliche Gruppierungen in unterschiedlichen Altersgruppen. Wir nehmen die Herausforderung an, Interaktionen in den digitalen Raum zu verlegen, sodass insbesondere Betroffene mit körperlichen, sozialen oder psychischen Einschränkungen nicht von der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Mit unserem Projekt “AMIGO” möchten wir ein Zeichen setzen für eine Welt, die trotz verordneter Mindestabstände näher zusammenrücken kann.”, so Sabrina Kusternik, Obfrau des Vereins OSSI Austria.

Tags:

sozial
CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.