Codesample der APP
eTrax | rescue APP
Ein Kernstück des Projektes (12.04.2020)
Förderjahr 2019 / Project Call #14 / ProjektID: 4546 / Projekt: eTrax | rescue

Die App soll künftig die eTrax | rescue nützenden Organisationen von Einsatzbeginn bis Einsatzabschluss unterstützen. In diesem Beitrag stellen wir Euch dieses Kernstück des Projektes etwas näher vor.

Wie rasch die Zeit beim Arbeiten an so einem Projekt vergeht, fällt einem immer erst auf, wenn man wieder einen Blogbeitrag schreibt. In unserem letzten Beitrag haben wir Euch berichtet, dass wir die interne und externe Evaluierung der Softwarefeatures abgeschlossen haben und auch wesentliche Elemente der grafischen Kommunikation im Sinne der Corporate Identity bereits fertig sind. In diesem Beitrag wollen wir Euch ein Kernstück von eTrax | rescue vorstellen, die App.

Was sie können soll

Die App soll künftig die einzelnen Mitglieder und Einsatzleiter*innen aller eTrax | rescue nützenden Organisationen von Einsatzbeginn bis Einsatzabschluss unterstützen. Im Rahmen der internen und externen Evaluierung wurden von uns die folgenden Features als im Rahmen des Projektes umsetzbar identifiziert:

  • Alarmierung light mittels Push-Notification
  • Rückmeldung der Einsatzteilnahme – Wer kommt, wann wie und in welcher Funktion zum Einsatzort
  • Statusmeldungen – Die Software unterstützt 15 Stati, welche von der Anreise zum Einsatzort, über die Suche, Personenfund und Abreise den gesamten Einsatzablauf umfassen
  • An- und Abmeldung am Einsatzort – Eine kontaktlose Meldung der Ressourcen ist nicht zuletzt durch die COVID-Pandemie ein relevanter Aspekt geworden
  • POIs setzen – mit Kamerafoto und Kommentar
  • Anzeigeseite des Suchgebietes, dem man zugewiesen wurde.
  • Positionsinfo
  • Push-Benachrichtigungen aus der Einsatzleitung
  • Information zu den Gruppenmitgliedern in der eigenen Gruppe

Wie erfolgt die Umsetzung

Ein wesentlicher Punkt unsererseits bei der Umsetzung des Projektes im Rahmen der Förderung durch netidee Projekte war es auch, die App sowohl für Android als auch iOS anbieten zu können. Um dies möglichst effizient machen zu können, haben wir uns dazu entschieden die App mit Flutter zu schreiben. Dieses UI Tookit von Google ermöglicht es Apps zu kompilieren, die sowohl auf Android als auch iOS laufen. Die Programmierung der App erfolgt dabei selbst in der Programmiersprache Dart. Dass das auch funktioniert, zeigt das Foto (Demo App kompiliert für iOS links und Android rechts).

Demo App auf iOS und Android

Für viele Plattform-Features gibt es bereits Plugins, die es einem ermöglichen mit plattformspezifischen Funktionalitäten zu interagieren. So gibt es z.B. Packages für die Kamerafunktionalität, mit denen man, ohne selbst Code in Java/Kotlin (Android) oder Objective-C/Swift (iOS) schreiben zu müssen, direkt mit in Dart geschriebenem Code Bilder aufnehmen kann. Natürlich müssen viele der vorhandenen Packages erst an die eigenen Erfordernisse angepasst werden.

Die nächsten Schritte

Aktuell wird noch immer fleißig programmiert. Die nächsten Schritte sind die Fertigstellung der Core Funktionalität, die Einsatzprotokolle sowie der etrax | rescue APP. Sobald wir in die Testphase übergehen können, werden wir diese hier darüber hier auf der Projektwebsite berichten.  

Tags:

Flutter Dart
CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.