Oskar Concertina black
Oskar
mobile Braille-Tastatur

Oskar

Förderjahr 2019 / Project Call #14 / ProjectID: 4611

Wer sind wir? Erich Schmid und Johannes Střelka-Petz überbrücken Barrieren durch partizipative Gestaltung der Mensch-Computer-Schnittstelle Tastatur. Erich ist Blindenschriftexperte. Johannes ist Entwickler.

Für wen ist es? Oskar ist für sehbehinderte und blinde Smartphone-Nutzer_innen. Sehbehinderte und blinde Menschen sind auf nicht-visuelle Rückmeldungen angewiesen.

Was ist es? Für die mobile Nutzung des Internets bieten virtuelle Smartphone-Tastaturen wenig haptischer Rückmeldung und sind langsamer als Hardware-Tastaturen. Hardware-, Blindeschrift-Tastaturen benötigen (im Gegensatz zum Smartphone) beim Bedienen einer feste Unterlage. Oskar ist eine mobile, Hardware-Tastatur die, wie das Smartphone, auch im Stehen und Gehen verwendet werden kann.

Wie funktioniert es? Oskar (Open Source Key ARrangement) ist eine mobile Hardware-Tastatur, welche die Eingabe der Blindenschrift Braille ermöglicht. Oskar wird auf der Rückseite eines Smartphones oder eigenständig bedient. Mit Oskar können Blinde 4x schneller schreiben als auf einer virtuellen Smartphone-Tastatur. Oskar kann wie ein Smartphone, ohne feste Unterlage, im Stehen und Gehen verwendet werden.

Themengebiet

Human Computer Interaction
,
Inclusion|Digital Devide
,
Mobile Devices
,
Mobilität

Zielgruppe

Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Gesamtklassifikation

HW-/SW-Gesamtsystem

Technologie

Arduino
,
Open HW

verwendete Open Source SW

OpenScad
,
KiCAD

Lizenz

CC-BY-SA
,
Cern Open HW License (OHL)
,
GPL 3.0

Uni | FH [Universität]

Technische Universität Wien