Installation von XDI auf der FreedomBox
Das Debian-Paket zum XDI Server (21.01.2019)
Förderjahr 2017 / Project Call #12 / ProjektID: 2186 / Projekt: SovereignID

So installiert man den XDI Server auf einer FreedomBox (oder sonst einem Debian-System).

Wie schon früher beschrieben ist das XDI Protokoll neben "DIDs" und "Verifiable Credentials" einer der Bausteine für eine Architektur der souveränen digitalen Identität. Für "Identity Owner", also Individuuen, wird dieses Paradigma durch persönliche "Edge Agents" (Apps) und "Cloud Agents" (Services) realisiert, die das XDI Protokoll sprechen und dadurch die eigene digitale Identität kontrollierbar machen.

Um so einen persönlichen XDI "Cloud Agent" auf der FreedomBox zu installieren, müssen folgende Schritte durchgeführt werden:

Manuelle Methode

Folgende Zeilen zu /etc/apt/sources.list hinzufügen:

deb     http://debian-dev.freedombox.at/debian/release/sid/ sid main
deb-src http://debian-dev.freedombox.at/debian/release/sid/ sid main

Schlüssel des Debian-Repositories laden:

gpg --keyserver pgp.mit.edu --recv-keys 23590BB6
gpg -a --export 23590BB6 | sudo apt-key add -

XDI Cloud Agent Paket installieren:

apt-get update
apt-get install xdi2-selfhosted

Webserver einrichten und starten:

a2enconf xdi2-selfhosted
service apache2 reload
service tomcat8 start

Der XDI Cloud Agent sollte dann unter dieser URL erreichbar sein:

http://[IP-ADRESSE]/xdi/admin

Automatische Methode

(Achtung: Diese Methode erfordert derzeit noch eine spezielle Version von Plinth)

Quellcode

Der Quellcode des Debian-Pakets ist hier verfügbar.

Mehr Informationen über unser Debian Repository gibt es hier.

Markus Sabadello

Profile picture for user markus.sabadello

Skills:

Sovereign Digital Identity
,
Decentralization
,
Peace and Conflict
CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.