CADMeshConverter – Stabilität und User Experience (07/2019)
Polishing (20.08.2019)
Förderjahr 2018 / Project Call #13 / ProjektID: 3511 / Projekt: CADMeshConverter

Die gesammelten Ergebnisse der internen und externen Validierung wurden im Team besprochen, diskutiert und Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der Komponenten des Systems ausgearbeitet.

Einige der Vorschläge, wie die Implementierung einer erweiterten Fehlerbehandlung, wurden bereits umgesetzt. Dadurch konnte die Stabilität des Systems weiter erhöht werden.

Ein weiterer umgesetzter Verbesserungsvorschlag war der Ausbau der Entwickler-Dokumentation. Diese vereinfacht die Installation sowie die Inbetriebnahme des CADMeshConverters.

Projektwiki

Zu den geplanten Verbesserungen zählt auch die Optimierung der User Experience. Diese ist derzeit in Arbeit und umfasst folgende Punkte:

  • Die Implementierung aussagekräftiger Fehlermeldungen. Der Benutzer soll nicht nur erfahren das ein Fehler aufgetreten ist, sondern auch wo und weshalb ein Fehler aufgetreten ist.
  • Zwischenspeicherung von Parametern. Derzeit müssen bei jeder Operation sämtliche Parameter neu eingegeben werden. In Zukunft merkt sich der Browser jedoch die zuletzt verwendeten Werte. Dadurch können Benutzer Parameter einfacher ändern, was auch die Suche nach geeigneten Werten für eine Operation erleichtert. 
  • Einfügen eines Downloadlinks. Aktuell wird der Download automatisch gestartet, sobald eine Operation erfolgreich durchgeführt wurde. In Zukunft kann der Benutzer ein reduziertes Modell über einen Downloadlink erneut herunterladen.
  • Änderung des Ablaufs. Bis dato muss der Benutzer die gewünschte Operation sowie die Operationsparameter angeben. Erst im Anschluss daran kann er das zu bearbeitende Modell auswählen. Unsere Tests haben jedoch ergeben, dass die umgekehrte Vorgehensweise (Modellauswahl, anschließende Operationsauswahl und Parametrisierung) die schlüssigere ist.

WebApp UI

Die Verbesserung der User Experience umfasst auch die Anzeige weiterer Informationen zu einer durchgeführten Operation. Bisher wurden folgende Parameter fixiert:

  • Die Polygonanzahl eines reduzierten Modells
  • Die Dateigröße eines reduzierten Modells
  • Die Anzeige der Hausdorff Distanz zwischen dem reduzierten und dem originalen Modell. Auch wenn diese keine allgemeingültige Aussage über die Qualität gibt (siehe Validierung Part 1), so kann sie doch für eine schnelle Abschätzung herangezogen werden.

Aktuell forschen wir noch, welche weiteren Parameter und Informationen aus den Ergebnissen extrahiert werden können und für die Darstellung Sinn machen. Diese Liste kann also durchaus noch länger werden.

CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.

    Weitere Blogbeiträge