Gamer's Health
Eine Website zur Gesundheitsförderung von ComputerspielerInnen

Gamer's Health

Förderjahr 2018 / Project Call #13 / ProjectID: 3147

Wer sind wir? Wir kommen aus dem Public Health Bereich und stellen fest, dass die Zahl der ComputerspielerInnen in Ö und weltweit stetig steigt. Obwohl der Zusammenhang zwischen Computerspielkonsum und Gesundheitsrisiken belegt ist, gibt es im deutschsprachigen Raum keine Gesundheitsförderung der Zielgruppe.

Für wen ist es? Das Projekt dient der Gesundheitskompetenzbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie Erziehungsberechtigten und deren Kindern. Das Projekt ist für den Public Health Sektor relevant, da es im Internet kaum geförderte Primärprävention gibt. Zudem können die Ergebnisse der Implementierung von 2 Sprachniveaus wichtige Erkenntnisse für zukünftige Gesundheitsprojekte im Internet liefern.

Was ist es? Gamer's Health ist eine Website die sich mit evidenzbasierten Gesundheitsinhalten auseinandersetzt und diese für ComputerspielerInnen verständlich kommuniziert. Dazu werden wissenschaftliche Studien gesichtet und deren Ergebnisse in 2 Sprachniveaus verständlich dargestellt , um sozioökonomische Chancengerechtigkeit zu gewährleisten. ComputerspielerInnen weisen mehrere gesundheitsgefährdende Verhaltensweisen auf und bis dato gibt es kein Angebot, um dem entgegenzuwirken.

Wie funktioniert es? Um ComputerspielerInnen zu erreichen muss im Setting Internet Gesundheitsförderung angeboten werden. Verschiedene Gesundheitsbereiche wie Erziehung, Mental Health(Videospielsucht, Depression), Ernährung, Schmerz, körperliche Aktivität und Genderthemen werden durch Artikel und Fallberichte interessant dargestellt und auf 2 unterschiedlichen Sprachniveaus präsentiert.